Ich bin auch mal wieder dabei!

  • Gute Nacht zusammen *hust*,

    Vielleicht kennt mich noch der ein oder andere. Ich bin wieder am Start und da ich in diesem Forum noch nichts geschrieben habe, dachte ich, ich fange mal ganz höflich und normal damit an mich vorzustellen. :)

    Ich bin AcoBaco, aka der-niemals-ein-projekt-beendende. ^^
    Ich bin aus NRW und werde nächsten Monat 35 Jahre alt.
    Den ersten Kontakt mit dem RPG Maker hatte ich damals mit so etwa 15 Jahren oder so. Ich habe immer mal wieder gemakert und immer mal wieder nicht gemakert. Ich glaube ich kenne mich schon recht gut aus mit den RPG Makern, habe in letzter Zeit auch mal Unity und Godot ausprobiert. Tolle Programme, aber irgendwie habe ich die "Einfachheit" des Makers dadurch zu schätzen gelernt. Ich liebe es zu mappen und ich mag das Eventen und mit Plugins herumzuspielen. Aktuell spiele ich viel mit Künstlicher Intelligenz herum und versuche damit Assets herzustellen. Gar nicht mal so einfach, aber auch gar nicht mal so schwer... Die macht die Arbeit ja immerhin von alleine. ^^

    Ansonsten leite ich im RL noch zwei Pathfinder 2E Abenteuergruppen und darf demnächst bei einer anderen Runde (mit eigenem Regelwerk) endlich mal wieder selbst mitspielen. :) Ich hoffe, dass ich genügend Zeit finde ein bisschen was mit dem Maker zu zaubern und freue mich das dann hier zu teilen und euren Content zu lesen und anzuschauen. :)

  • Herzlich Willkommen!


    Du kommst mir noch vom MV Forum bekannt vor, allerdings hatten wir noch nie direkt Kontakt. Was sich bis heute nun geändert hat.


    Klappt es gut mit den Assets und KI? Hast du ein Beispielbild? Ich nutze bisher KI um mich inspirieren zu lassen.

  • Hey AcoBaco ,
    herzlich willkommen im Forum! :)
    Vom Sehen her kommt mir dein Nickname bekannt vor und ich finde es spannend, dass Du ebenfalls auch mit anderen Engines experimentiert hast!

    GDevelop würde ich als "Mischung" aus RPG Maker (Zugänglichkeit - Dank Visual Scripting (unter anderem mit der Möglichkeit bequem systeminterne Elemente in (flexiblen) Variablen aufzugreifen & "Extensions", ähnlich der Maker-Plugins)) & Godot (Offenheit der umsetzbaren Spiele-Genren) auf jeden Fall als "einen Blick wert" empfehlen!

    Planst Du mit den KI-Assets denn etwas Bestimmtes oder ist es mehr die reine Lernfreude, welche Dich da antreibt? :)

    P&P (idealerweise analog) scheint nie "alt" zu werden! Ich habe zwar mehr die Erfahrung mit Videospiel-Adaptionen, aber war mal kurz im LARP-Bereich unterwegs. Ich mag diese Alternativen zum virtuellen Multiplayer - wenn man sich denn mal vor Ort treffen kann. :D

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß mit Deinen Projekten und bin gerade mit dem P&P-Hintergrund sehr gespannt, was Du da vielleicht an Geschichten präsentieren wirst!

    Meine Projekte:

    Hauptprojekt:Village Siege (Arbeitstitel)Tower-Defense Spiel mit kleinem TwistPrototyp: ~ 30%GDevelop
    Nebenprojekt:Misty Hollow: Makabere Abenteuer (Arbeitstitel)klassisches RPG mit einer Mischung aus Witz und GruselDemo: ~ 5%RPG Maker MZ
  • Auch von mir ein herzliches Willkommen!


    Woran liegt es, dass du kein Projekt im Maker so richtig beendet hast? An den üblichen Verdächtigen, sprich Überambition, Zeitmangel etc?

    Und ansonsten kann ich mich Lyons Frage nur anschließen, wie es mit den Assets läuft. Stehe KI Art kritisch gegenüber, aber ich würde lügen, wenn ich es nicht interessant fände.


    Pathfinder wollte ich immer mal ausprobieren, bin aber selbst eher im Shadowrun und DSA Kosmos unterwegs. Was schätzt du an dem System?

  • Dankeschön. Ja deinen Namen kenne ich auch xD Hab mich nie super viel eingebracht in der Community.

    Danke für den Tip bzgl. GDevelop :) Hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Aber ich bleibe jetzt erstmal beim MZ.

    Was die KI angeht habe ich halt zuerst einmal vor einiger Zeit sone App geholt und ein bisschen herumprobiert. Auch wenn ich das nicht mit echter Kunst vergleichen will, bin ich einfach komplett interessiert was alles möglich ist. Gerade auch mit Audio und Video was gerade enorm an Fahrt aufnimmt. Auch interessant finde ich das Erzeugen von 3D Assets per prompt, damit habe ich aber nicht herumgespielt, weil mir der Anwendungsfall fehlt. Ich mache definitiv kein 3D Spiel oder so, habe aber Berührungspunkte mit Blender gehabt und konnte so schon dem ein oder anderen im RL ein bisschen helfen, wenn mal ein simples Model gebraucht wurde. Aber da bin ich sehr weit davon entfernt mich gut auszukennen und da werde ich auch keine Zeit mehr reinstecken... Sein wir ehrlich, in ein paar Monaten und Jahren macht KI alles besser, als das was ich mir beibringen könnte in der Zeit. Muss man definitiv nicht gut finden und klar braucht man Wissen darüber, um der KI sagen zu können, was sie machen soll und um nachzubearbeiten, aber man kann sich halt nicht vierteilen oder so was die Anzahl an Projekten und Vorhaben angeht. ^^

    Mittlerweile habe ich das ai-diffusion Plugin in Krita integriert und erstelle lokal AI-Art. Mein Avatar ist übrigens ein Ergebnis meiner Versuche. Ich wollte hübsche Bilder für meine analogen Pathfinder Truppen erstellen können und hab dann auch mal versucht Game Assets zu machen. Das scheint ganz okay zu funktionieren, zumindest für Battler und Charaktere. Natürlich gibt es aber keine Animationen und die KI nimmt einem unglaublich viel Arbeit, aber nicht die ganze Arbeit ab. :) Bin einfach ziemlich interessiert würde ich sagen.^^


    Dankeschön :)

    Ja Überambition, Leute, die selbst nichts am RPG Maker machen, mir aber viel bei Konzepten und Story geholfen haben, dafür aber immer irgendwelche neuen Features vorgeschlagen haben, bis ich die Lust verloren habe, zu viele Projekte im Allgemeinen.... Such dir was aus ;)

    Mit den Assets läuft es eigentlich ganz gut soweit. Ich habe es hinbekommen gleichbleibende Qualität / Optik zu erstellen. Was Maps angeht halte ich aktuell noch den Aufwand für zu groß sich da was generieren zu lassen und dann nachzubearbeiten... Kommt drauf an. Icons, Pictures, Battler und Chars funktionieren ganz gut soweit. Was auch okay funktioniert ist es zum Beispiel ein Gebäude im RPG Maker zu mappen und dann durch die KI zu jagen, um das ganze ein bisschen aufzupeppen. Bei Innenräumen hatte ich bisher recht wenige Erfolge zu vermelden... Also klar konnte ich was generieren, aber ich glaube mit klassischem Parallax-Mapping holt man da schon mehr raus. Zumindest bis es eine geeignete Lora für meine KI gibt oder ich mich vielleicht damit befasse meine KI auch gezielt zu trainieren. Aber irgendwie will man ja auch was selbst machen... und gerade das Mapping macht mir seit je her am meisten Spaß.

    Ich bin gerade einfach am Ausprobieren, weil ich es sehr interessant finde. Ich zeichne gerne auch selbst mal, aber gerade wenn man zum Beispiel viele verschiedene Gegner und Sprites für Charaktere haben will, kann man das einfach nicht alles per Hand umsetzen. Aber gut, wenn man etwas Nachbearbeiten kann. :)


    Ich habe gestern nur kurz etwas herumprobiert und ich finde, dass der Sprite gar nicht mal so schlecht da rein passt. Natürlich fehlen Animationen. Die Battler sind auch ziemlich gut geworden muss ich sagen. Hab ich aber noch nicht eingebunden. Muss auch noch das Format auf PNG ändern und so... ich zeige es mal, wenn ich was Vorzeigbares habe.


    Weit bin ich gestern Abend nicht gekommen. Habe nur die Map gemacht und den Sprite eingebunden. Musste erstmal meinen ganzen RPG Maker Krempel sortieren, mir nochmal Plugins runterladen, etwas konfigurieren usw... ^^

  • Was KI betrifft so vermute ich Mal stark, dass es mittelfristig darauf hinauslaufen wird, dass man bei sehr spezifischen Vorstellungen mit einem Spezialisten schneller zum Ziel kommt. Bei allgemeineren/generischeren Anfragen wird KI sicherlich zum Mainstream werden!

    Aber das ist nur meine Vermutung, was im Laufe der nächsten 10 Jahre passieren könnte. :)

    Rechtliche wird da hoffentlich auch noch Vieles in trockeneren Tücher gewickelt. OpenAI (die Firma unter anderem hinter ChatGPT - Fall jemanden der Name nichts sagt) hat da aktuell beispielsweise eine kleine Auseinandersetzung mit der New York Times (wenn ich mich richtig erinnere), da man sich wegen der genutzten Quellen und einem Deal nicht einig werden konnte.

    Auch wie man ein Copyright für KI-generierte Inhalte vergeben möchte, scheint im Hinblick auf das geistige Eigentum als Produkt der eigenen Schaffenskraft umstritten zu sein. Es bleibt spannend und wird unsere Gesellschaft/die Welt auf jeden Fall verändern! Ich bin nur vorsichtig bei dem Ausmaß, wenn ich mir so einige ältere Sci-Fi-Fantasien anschauen und wir massentauglich manche dieser Ideen dann tatsächlich genutzt werden bzw. wo sie sich mehr ein Gimmick sind. :)


    Jetzt hast Du mich aber schon neugierig gemacht, was die Battlergrafiken betrifft! :D

    Was den Charakter betrifft - lief das bei dem Programm Deiner Wahl ähnlich wie bei ChatGPT, was die Eingabe der Anforderungen betrifft und hast Du den Verlauf noch abgespeichert? Mich würde Mal interessieren ob die KI die bestehende Grafik auch halbwegs korrekt perspektivisch anpassen könnte - beispielsweise in eine 3/4 Top-Down-Perspektive!


    Aber gut - KI ist ein spannendes Thema und ich bin wohl etwas vom Ursprung (die Vorstellung Deiner Person) abgekommen. :D

    Meine Projekte:

    Hauptprojekt:Village Siege (Arbeitstitel)Tower-Defense Spiel mit kleinem TwistPrototyp: ~ 30%GDevelop
    Nebenprojekt:Misty Hollow: Makabere Abenteuer (Arbeitstitel)klassisches RPG mit einer Mischung aus Witz und GruselDemo: ~ 5%RPG Maker MZ
  • Dann ab mit dir in unseren Skizzenthread, wir freuen uns immer über Frischfleisch neue Bilder~



    Grundsätzlich passt das Sprite Bild ganz gut, aber ich hoffe, du hast es auch in einer weniger verpixelten Optik? xD

    Ja, ich hab das ganze in größer, hab gestern einfach nur verkleinert, weil ich gucken wollte obs überhaupt irgendwie passt. Der Charakter ist schon ein bisschen Blurry, wobei das aber gar nicht soooo wild ist, wenn ich noch Visustellas Bright Effects Plugin aktiviere. Dann sieht eh alles etwas verwaschen aus. xD


    Aber gut - KI ist ein spannendes Thema und ich bin wohl etwas vom Ursprung (die Vorstellung Deiner Person) abgekommen

    Woher willst du wissen, dass ich keine KI bin? xD

    Was den Charakter betrifft - lief das bei dem Programm Deiner Wahl ähnlich wie bei ChatGPT, was die Eingabe der Anforderungen betrifft und hast Du den Verlauf noch abgespeichert? Mich würde Mal interessieren ob die KI die bestehende Grafik auch halbwegs korrekt perspektivisch anpassen könnte - beispielsweise in eine 3/4 Top-Down-Perspektive!

    Das ist immer die Herausforderung. Ich hab jede Menge Zeug generiert, bis ich mit einem grundlegenden Design zufrieden war. Dann hab ich den Stärke-Regler der KI heruntergeschraubt, um ähnliche Charaktere zu bekommen. ich war aber absichtlich sehr ungenau bei den Angaben. Nur sowas wie "Fighter Sprite for use in a top down fantasy rpg as Sideview Battler in cartoon style" und dann halt vorne Fighter mal zu "King" oder "Thief" oder "Female Druid" oder "Mossy and rusty robot" oder ganz unspezifisch "Animal" sodass dann fantasie-Tiere rauskamen. Einer sieht zum Beispiel aus wie ne Mischung aus Bär und Löwe, dann hab ich daraufhin noch mehrere Bären mit Geweih / Hörnern erstellt.... xD Hab glaub ich über 200 Sprites erstellt in dieser Cartoon optik und noch ein paar andere Assets und dann nochmal sehr sehr viele direkt im Pixelart-Stil. Kam noch nicht dazu, sie in einem anderen Format zu speichern, aber sobald ich etwas Luft habe, zeig ich mal was dabei herauskam. Es ist schon echt krass muss ich sagen.

    Ich habe auch versucht bei Maps die Perspektive zu ändern, aber da waren meine Versuche nicht so erfolgreich.

    EDIT: Ah ich hatte doch schon ein paar als PNG gespeichert. Ich bin mir selbst voraus geeilt! Hier mal ein paar Beispiele.
    Das sind die im Pixelart Stil, da hab ich dann halt statt Cartoon Style, Pixelart Style eingegeben.

  • Auch von mir ein herzliches Willkommen! Schön, dass du hergefunden hast! :laechelderork:


    Ich habe mich ja schon als Freund von KI-Kunst geoutet, obwohl ich selbst als Grafikdesigner meine Brötchen verdiene. Insofern finde ich die Resultate durchaus gelungen, besonders die Echsenmenschen. Kommt halt immer drauf an, was man will. Für ein Hobbyprojekt reichen solche Werke, auch wenn man natürlich hier und da nachkorrigieren könnte, wie bei der perspektivischen Verzerrung der Hörner in Bild drei. Aber ehe man überhaupt nichts hat oder für sein Hobby arm wird ...


    Das Männel in der Pixelstube ist neckisch. Der Wiedererkennungswert ist in jedem Fall gegeben.


    Ich drücke dir die Daumen, dass du, auch wenn du noch nie ein Projekt beenden konntest, dir den Spaß erhältst!

    Fünfzehn Jahre durchzuhalten ist ja schon eine Hausnummer.


    Dann ab mit dir in unseren Skizzenthread, wir freuen uns immer über Frischfleisch neue Bilder~

    Aber hallo!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!