Morropolis: Son of the Sword

  • Title.png



    Legende der 4 Waffen

    Einst wurde die Welt von Monstern angegriffen und die Menschheit suchte, in Zeiten der größten Verzweiflung,

    Hilfe bei den Göttern. Die Götter erkannten die Probleme der Zeit und gaben den Engeln den Auftrag, den 4 Königen jeweils eine Waffe zu bringen.

    Ein Schwert für den Mutigen, ein Stab für den Weisen, eine Axt für den Starken und einen Bogen für den Flinken.

    Mit diesen Waffen konnte die Menschheit die Monster zurück schlagen. Seitdem lebten Sie wieder in Frieden.


    Den Engel entging diese Tatsache nicht, weswegen diese die Waffen zurück forderten, jedoch weigerten sich die Menschen.

    So wurden die Engel wütend, doch holten sie die Waffen zurück und versprachen, keine Hilfe mehr zu geben.

    Einige Jahre vergingen und die Monster bemerkten den Umstand, dass die Menschheit keine mächtigen Waffen haben.

    Sie krochen aus Ihren verstecken und bekämpften die Menschheit erneut.


    Verzweifelt wandten sich die Menschen erneut an die Engel, jedoch waren diese abweisend und spöttisch.

    Es gelang den Menschen dennoch die Engel zu überzeugen, die Waffen den Menschen zu überlassen.

    Die Überraschung war groß, als den Menschen 4 Steine präsentiert wurden mit den Worten:
    "Der Griff des einst stolzen Schwertes, das Holz des wunderschönen Stabes, die Klinge der scharfen Axt

    sowie die Sehne des einst so flinken Bogen legen wir euch hier dar. Nur diejenigen die sich als Würdig erweisen,

    werden die ganze Kraft der Waffe befreien können. Die anderen sollen daran Sterben!"


    Keiner der Menschen traute sich recht, die Waffen zu nutzen, weswegen diese Schlussendlich versteckt wurden.

    Im Versteck vergessen, ist dies inzwischen nur noch eine Legende.



    Vorgeschichte

    Viele Jahre sind in das Land gekehrt, als sich anscheinend diese Legende, zugetragen hatte. Oft wird es nur mehr als

    Märchen für Kinder betitelt. Die Monster sind nach wie vor da und können von den Menschen bekämpft werden.

    Doch ein König schenkt dieser Legende, dem Märchen immer mehr Beachtung und schickt seine Soldaten auf die Suche.

    Die Suche nach einer dieser Waffen, in der Hoffnung diese zu finden und jemanden zu haben, der Würdig ist.


    Die Helden


    Eric.png

    Eric ist ein junger Soldat, der unter den Fittichen von Atoli steht. Er ist leicht verpeilt und sieht sich oft Leid,

    dass er so von Atoli herumgetrieben wird, jedoch ist er auch froh, dass er gerade Ihn als Ausbilder hat. Er

    hätte es auch weitaus schlechter treffen können, so wie es anderen Rekruten ging.

    Er ist ein sehr fröhlicher Mensch, welcher stets versucht das Richtige zu tun. Er ist sehr Hilfsbereit und in

    gewissen Situationen auch Selbstlos. Er folgt den strengen Anweisungen von Atoli, was für Ihn meist Stress

    bedeutet. Seiner Meinung nach, könnte dieser ruhig etwas öfter die Sachen etwas ruhiger angehen.


    Atoli.png

    Atoli ist ein sehr ehrvoller Soldat, der sogar zur Leibgarde des Königs befördert wurde. Jedoch ist er in

    dieser Tätigkeit eher selten anzutreffen. Meist erledigt er Botengänge und wichtige Aufträge für den König,

    auf denen er stets seinen Schützling Eric mit sich schleppt. Viele könnten meinen, dass Eric nur ein Klotz

    am Bein für Atoli ist, jedoch sieht dieser in Eric viel mehr und hofft, dass er sich da nicht irrt.

    Er ist ein Pflichtbewusster Soldat, der stets alles nach Protokoll erledigt. In seiner gesamten Laufbahn als

    Soldat wurde noch kein Auftrag als Fehlschlag verbucht. Fiese Zungen behaupten jedoch das Gegenteil.

    Er wird als sehr Fordernd und Anstrengend wahr genommen. Oft empfinden die Leute auch, dass er zu

    gestresst ist, da er die ihm auferlegten Aufgaben so schnell wie Möglich erledigt haben will.


    Wingulf.png

    Bei Wingulf fragen sich viele, wie dieser es so weit geschafft hat. Ihn zeichnen besonders seine Künste

    mit verschiedenen Elementarzaubern aus. Er liebt es Dinge anzuzünden und/oder diese mit einem Blitz

    zu erschlagen. Er wird gern als Durchgeknallt bezeichnet, da er manchmal sehr verwirrt auftritt.

    Er hatte vor Eric zeitweise eine Ausbildung bei Atoli genossen, jedoch bemerkte er in dieser Zeit, dass

    er eher für Zauber geeignet ist, als für den Schwertkampf. Man sollte seine Schwertkünste trotzdem nicht

    unterschätzen. Er wirkt oft als Außenseiter, wenn er über länger Zeit mit jemandem unterwegs ist, da er nie

    wirklich soziale Kompetenzen erfuhr. Als Waise ist er aufgewachsen und hatte etwas Glück, als er von ein paar

    Soldaten für den Dienst als Soldat rekrutiert wurde.


    Bred.png

    Bred ist der einfache Händler, welcher sich in der Welt noch einen Namen machen muss. Er ist der Handelsgilde

    beigetreten in der Hoffnung, sich schnell einen Namen zu machen. Bis jetzt hat dies leider nicht geklappt. Er hat

    keine wirkliche Kampfausbildung genossen, jedoch ist er in der Lage mit einer Axt umzugehen, da er der Sohn eines

    Holzfällers ist.

    Bred ist relativ unbekümmert in seinem Leben, weswegen er oft von Eric beneidet wird. Bred hat öfter das Pech,

    dass er ein leichtes Ziel für Diebe ist, weswegen er sich Eric, Atoli und Wingulf auf der Reise zur Hauptstadt anschließt.

    Manchmal bereut er es, dass er von zu Hause gegangen ist, da es als Holzfäller doch ein etwas ruhigeres Leben wäre.


    Screenshots

    Lumos ist die erste Stadt, die als Halt auf der Reise angepeilt wird.


    Der Tuirer-Berg ist das erste Ziel von Eric und Atoli.


    Selbst vor Höhlen schreckt die Gruppe nicht zurück.


    Features

    * Helden können sich in verschiedene Richtungen entwickeln indem individuelle Statuswerte und Boni verteilt werden.

    * Ein Kampfsystem mit ein paar kleinen Twists, mit Zaubern die über mehrere Runden ausgelöst werden können


    Download

    Hier geht es zur Open-Alpha: Download (Mega)


    Schlussworte

    Ich hoffe euch gefällt die Vorstellung und ich konnte euch damit etwas fangen! Zur Hauptgeschichte halte ich mich etwas bedeckt,

    aber ich vermute mal, dass sich das ganze trotzdem gut aus der Vorstellung heraus lesen lässt.

  • Guten Morgen Flip,

    schön dass Du Dein Projekt vorgestellt hast! Es liest sich sehr klassisch (was ich nicht schlecht finde) und lädt direkt zum Rätseln ein, ob denn jeder Charakter für eine der Waffengattungen stehen wird (Stab und Axt wären schon vorstellbar) oder ob die Gruppe (dem Titel des Spieles nach) bewusst nur das Schwert bzw. 2-3 von 4 Waffen finden wird und der Rest Teil der Lore oder sogar im Besitz einer anderen Fraktion verbleibt. :)


    Was mit an den Biographien der Charaktere gefällt ist beispielsweise die Umorientierung von Wingulf, welchen ich jetzt als "Kampfmagier" verstehen würde. Diese kleinen Abzweigungen im Leben wirken auf mich einfach spannender und glaubwürdiger, als wenn jeder Charakter mit Scheuklappen einem bestimmten Pfad folgt.

    Auch dass ein angehender Händler in der Gruppe zu sein scheint, gibt dem ganzen in Sachen Klassen etwas frischen Wind und hätte Potenzial für etwas zusätzliches Gameplay. Vielleicht erinnert sich da ja noch jemand an die Entscheidungen aus FFX bzgl. eines bestimmten Nebencharaktere mit Ambitionen als Händler. :D


    Das Mapping würde ich wohl ebenfalls klassisch, aber auch in sich stimmig nennen. Keine wilde Mischung aus verschiedenen Stilen (welche zumindest auch als solche erkennbar wäre), angenehme Farben und eine sehr gute Lesbarkeit der Wege.

    Mit subtilen Wolkeneffekten, Lichtern und vllt auch etwas Fauna hat man mich da schon sehr schnell abgeholt. :)


    Mit wie viel Spielzeit (so grob über den Daumen gepeilt) würdest Du denn inklusive möglicher Nebenquests ca rechnen?

    Und würdest Du im Laufe der Zeit über einen kleinen Trailer nachdenken, welcher die Stimmung ausgesuchter Orte mit Sound unterfüttert etwas vorstellt?


    Ich bin auf jeden Fall gespannt was uns erwarten wird und wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit dem Projekt! =)

    Meine Projekte:

    Hauptprojekt:Village Siege (Arbeitstitel)Tower-Defense Spiel mit kleinem TwistPrototyp: ~ 30%GDevelop
    Nebenprojekt:Misty Hollow: Makabere Abenteuer (Arbeitstitel)klassisches RPG mit einer Mischung aus Witz und GruselDemo: ~ 5%RPG Maker MZ
  • Ich bin auch ein Fan von klassischer Helden-Fantasy und freu mich darauf reinzuschauen, wenn du soweit bist. Kannast du schon etwas dazu sagen, wann das sein wird, oder hast du das Projekt gerade erst angefangen?


    Damit ich die Backstory richtig verstehe, die Menschen benutzen die Waffen nicht aus Furcht ihrer unwürdig zu sein und zu sterben, kommen aber mit den Monstern gerade trotzdem ganz gut klar? Oder ist es so, dass sie kurz vor dem Ende stehen und deshalb jetzt nach den Waffen gesucht wird? Oder hat sich etwas bei den Monstern geändert, dass die Menschen plötzlich wachrüttelt?
    So wie ich es jetzt gelesen habe klingt es, als sei es eigentlich gar nicht nötig die Waffen zu suchen und es wäre nur eine Schrulle des Königs - was natürlich auch interessant wäre.

    Ich finde es auch cool, dass neben Menschen und Monstern auch die Engel eine Rolle zu spielen scheinen und nicht einfach nur Diener Gottes sind, sondern ihre eigenen Vorstellungen haben. Ich hoffe sie die mischen in der Geschichte des Spieles auch nochmal mit :D

  • Klassisches Setting, nice! :)


    Vor allem gespannt bin ich nun auf die Story. Am Anfang wurde ja gesagt das die Menschen mehr oder wenig er kurz vor dem Untergang standen. Danach die Waffen bekamen und die Feinde zurück schlugen. Nun haben sie die Waffen nicht mehr und die Feinde sind wieder da. Was ist hier geschehen? Sind die Menschen stärker geworden oder warum stellen die Feinde nicht mehr die selbe Bedrohung dar wie früher? Würde mich freuen da mehr zu erfahren! :D


    Ahja, was hast du denn für Twists bei den Kämpfen?

  • Hallo an alle,


    danke schon mal an die positiven Rückmeldungen, werde euch jetzt mal nach und nach abarbeiten. :)


    schön dass Du Dein Projekt vorgestellt hast! Es liest sich sehr klassisch (was ich nicht schlecht finde) und lädt direkt zum Rätseln ein, ob denn jeder Charakter für eine der Waffengattungen stehen wird (Stab und Axt wären schon vorstellbar) oder ob die Gruppe (dem Titel des Spieles nach) bewusst nur das Schwert bzw. 2-3 von 4 Waffen finden wird und der Rest Teil der Lore oder sogar im Besitz einer anderen Fraktion verbleibt. :)

    Ja, ich finds auch toll, dass ich endlich den Schritt machen kann, war mir längere Zeit noch unsicher, aber jetzt war doch die beste Zeit dafür.

    Ich kann schon mal soviel sagen, dass ich mich hier in diesem Spiel nur auf eine einzige Waffe konzentrieren werde. Vom Titel her, ist es auch ersichtlich, dass es lediglich das Schwert sein wird.

    Was mit an den Biographien der Charaktere gefällt ist beispielsweise die Umorientierung von Wingulf, welchen ich jetzt als "Kampfmagier" verstehen würde. Diese kleinen Abzweigungen im Leben wirken auf mich einfach spannender und glaubwürdiger, als wenn jeder Charakter mit Scheuklappen einem bestimmten Pfad folgt.

    Auch dass ein angehender Händler in der Gruppe zu sein scheint, gibt dem ganzen in Sachen Klassen etwas frischen Wind und hätte Potenzial für etwas zusätzliches Gameplay. Vielleicht erinnert sich da ja noch jemand an die Entscheidungen aus FFX bzgl. eines bestimmten Nebencharaktere mit Ambitionen als Händler. :D

    Wingulf ist weit mehr als nur ein "Kampfmagier", er ist ein verrückter "Kampfmagier" q:
    Mir war es wichtig, dass die Charaktere nicht einfach nur die typischen 15 Jährigen Schwertmeister mit 30 Jahren Erfahrung und 8 gewonnenen Kriegen auf dem Kerbholz. Auch wenn das manchmal doch etwas einfacher wäre x)

    O'aka war tatsächlich in gewisser Weise ein Vorbild für Bred. Leider konnte man aber O'aka nie Kämpfen sehen und er ist bereits im Ruhestand.

    Das Mapping würde ich wohl ebenfalls klassisch, aber auch in sich stimmig nennen. Keine wilde Mischung aus verschiedenen Stilen (welche zumindest auch als solche erkennbar wäre), angenehme Farben und eine sehr gute Lesbarkeit der Wege.

    Mit subtilen Wolkeneffekten, Lichtern und vllt auch etwas Fauna hat man mich da schon sehr schnell abgeholt. :)

    Das Mapping will ich Grundlegend recht simpel halten, werde aber trotzdem gelegentlich auch mal etwas aufwändigere Maps im Spiel haben. Es wird aber alles relativ einheitlich gehalten um nicht eine Qualitätsschwankung zu erzeugen.

    Mit wie viel Spielzeit (so grob über den Daumen gepeilt) würdest Du denn inklusive möglicher Nebenquests ca rechnen?

    Und würdest Du im Laufe der Zeit über einen kleinen Trailer nachdenken, welcher die Stimmung ausgesuchter Orte mit Sound unterfüttert etwas vorstellt?

    Die Demo wird zwischen 30 Minuten und 1 Stunde haben. Alles darunter würde weniger Sinn machen.
    Ein Trailer ist vorerst noch nicht geplant, bin darin relativ schlecht. Falls sich aber jemand dafür finden würde, wäre ich dem nicht abgeneigt.



    Ich bin auch ein Fan von klassischer Helden-Fantasy und freu mich darauf reinzuschauen, wenn du soweit bist. Kannast du schon etwas dazu sagen, wann das sein wird, oder hast du das Projekt gerade erst angefangen?

    Ich werde jetzt nicht einen bestimmten Zeitpunkt rauspicken, aber ich bin relativ weit in der Entwicklung, so dass ich schon mal sagen kann, dass die Demo nicht mehr all zu weit entfernt ist. Ursprünglich wollte ich zwar bis zur Demo warten, aber ich brauchte einen minimalen Motivationsschub, weswegen die Spielvorstellung doch früher kam.

    Damit ich die Backstory richtig verstehe, die Menschen benutzen die Waffen nicht aus Furcht ihrer unwürdig zu sein und zu sterben, kommen aber mit den Monstern gerade trotzdem ganz gut klar? Oder ist es so, dass sie kurz vor dem Ende stehen und deshalb jetzt nach den Waffen gesucht wird? Oder hat sich etwas bei den Monstern geändert, dass die Menschen plötzlich wachrüttelt?
    So wie ich es jetzt gelesen habe klingt es, als sei es eigentlich gar nicht nötig die Waffen zu suchen und es wäre nur eine Schrulle des Königs - was natürlich auch interessant wäre.

    Genau. Es konnte sich keiner finden, der sich freiwillig in den eventuellen umbringen lässt, weil er unwürdig ist. Die Monster konnten auch ohne die Waffen relativ gut abgehalten werden, die Menschheit zu überrennen, wie es beim ersten Mal der Fall war. Somit kann man sagen, dass die Menschen beim zweiten Mal die Waffen haben wollten, weil sie Angst hatten.

    In der aktuellen Zeit, zu der das Spiel spielt, ist es nicht nötig, die Waffen zu suchen, jedoch will der König wissen, ob so eine mächtige Waffe in seinem Königreich existiert.

    Ich finde es auch cool, dass neben Menschen und Monstern auch die Engel eine Rolle zu spielen scheinen und nicht einfach nur Diener Gottes sind, sondern ihre eigenen Vorstellungen haben. Ich hoffe sie die mischen in der Geschichte des Spieles auch nochmal mit :D

    Lass dich überraschen. :D



    Vor allem gespannt bin ich nun auf die Story. Am Anfang wurde ja gesagt das die Menschen mehr oder wenig er kurz vor dem Untergang standen. Danach die Waffen bekamen und die Feinde zurück schlugen. Nun haben sie die Waffen nicht mehr und die Feinde sind wieder da. Was ist hier geschehen? Sind die Menschen stärker geworden oder warum stellen die Feinde nicht mehr die selbe Bedrohung dar wie früher? Würde mich freuen da mehr zu erfahren! :D

    Die Menschen haben sich nach dem ersten Sieg besser vorbereitet auf zukünftige Konflikte, damit Sie nicht mehr so überrannt werden. Dadurch ist der zweite Angriff der Monster nicht so verheerend wie der erste Angriff. Das würde ich im Spiel selbst aber auch nochmal thematisieren, sobald dieser aufkommen würde.

    Ahja, was hast du denn für Twists bei den Kämpfen?

    Ich hatte mal ein Video dazu gemacht vor einigen Jahren, als ich beim Weltenspringer auf diese Version wechseln wollte. Daher kann ich das selbe Video hier nun auch verlinken. x)


    Kann mich den anderen nur anschließen, und eigentlich ist schon alles gesagt worden, aber ich will trotzdem meinen Senf dazu geben.


    ich bin gespannt was du aus dem Konzept machst und vor allem, wie sich die Demo dann spielen lassen wird.

    Darauf bin ich selbst auch gespannt! Hoffe die Demo wird positiv aufgenommen, wenn ich die raus bringe. :D


    lg Flipely

  • Dem Interesse für klassische, aber nicht abgelutschte Fantasygeschichten schließe ich mich an! :) Mir sind deine Figuren sehr sympathisch, wobei ich besonders den regeltreuen Atoli auf Anhieb gut leiden kann, aber auch Bred hat ein interessantes Konzept.


    Ich hatte mal ein Video dazu gemacht vor einigen Jahren, als ich beim Weltenspringer auf diese Version wechseln wollte. Daher kann ich das selbe Video hier nun auch verlinken. x)

    Das Kampfsystem mit den Actioncards hast du gänzlich selbst programmiert? Sieht interessant aus. Magst du vielleicht ein paar Worte dazu verlieren? Das ist durchaus ein Alleinstellungsmerkmal, dass in meinen Augen etwas Aufmerksamkeit verdient.

  • Freut mich zu hören. Ich kann schon sagen, dass Bred eine interessante Mechanik für den Kampf beinhalten wird.

    Das Kampfsystem mit den Actioncards hast du gänzlich selbst programmiert? Sieht interessant aus. Magst du vielleicht ein paar Worte dazu verlieren? Das ist durchaus ein Alleinstellungsmerkmal, dass in meinen Augen etwas Aufmerksamkeit verdient.

    Das wurde nicht von mir programmiert. Es wurde von wltr3565 erstellt.
    Es ist im großen und ganzen eigentlich ein CTB, welches ein paar extra Twists hat. Die leeren Karten (in denen kein Character drin ist oder nicht rot sind) sind dafür da, dass zusätzliche Effekte gewirkt werden können. So kann man zum Beispiel einen Eiszauber wirken, der den Gegner zum Beispiel für 3 Züge angreift. Jedes Mal, wenn dann die Karte ganz vorne ist, wird der Zauber gewirkt. Der Twist dabei ist jedoch, dass derjenige der den Zauber gewirkt hat, in den 3 Zügen weiterhin normal kämpfen kann. Grundsätzlich stehen insgesamt 20 zur Verfügung, von denen jedoch 4 von den Helden belegt sind und bis zu 8 von Gegnern, weswegen dem Spieler Grundsätzlich "nur" 8 bis 15 Karten zur Verfügung stehen.


    Hoffe ich konnte es etwas erklären.


    lg Flip

  • Quote

    Bred hat öfter das Pech, dass er ein leichtes Ziel für Diebe ist, weswegen er sich Eric, Atoli und Bred auf der Reise zur Hauptstadt anschließt.

    Ich nehme an, mit dem zweiten Bred soll Wingulf gemeint sein^^


    Mir gefällt das Spiel insgesamt. Ich finde es gut, dass du die Maps nicht so sehr in die Länge gezogen hast, sondern alles kompakt gehalten hast. Das ist so viel übersichtlicher.


    Die Charaktere sind sehr unterschiedlich, was ich echt gut finde. Hoffentlich schaffst du es daraus eine interessante Dynamik in der Gruppe herzustellen. Es ist nicht ganz einfach mit so unterschiedlichen Charakteren. Aber es bietet viel Potenzial, dass sich interessante Situationen ergeben. Bin gespannt wie deine Umsetzung wird.


    Ich finde es auch gut, dass du da noch was von der Story offen gelassen hast. Du merkst wahrscheinlich an den Kommentaren, dass die Leute schon grübeln, wie die Geschichte sich wohl fortsetzen wird. Wird Eric vielleicht dazu imstande sein das legendäre Schwert zu führen? Und die anderen wollen die anderen legendären Waffen nicht ausprobieren, weil sie sterben könnten und für diese Waffen lieber einen abgesicherten Ort vorsehen? Hm, wer weiß


    Freue mich auf deine Demo!

  • Schönen guten Abend,


    DayDreamer genau ja, wurde von mir gleichmal nach dem lesen deiner Meldung ausgebessert, weiß auch nicht wie mir das passieren konnte ^^"


    Es freut mich, dass dir die Maps gefallen, ich geb mir da echt mühe, das Ganze gut aussehen zu lassen.


    Ich hoffe auch, dass ich es hinbringe, dass man die Dynamik unter den Charakteren zu spüren bekommt, wie ich es mir vorstelle. Da konnte ich in früheren Projekten schon relativ gut punkten damit, aber man weiß ja nie.


    Es liegt vielleicht daran, dass ich bereits weiß, worum es geht, aber ich empfinde es als dennoch relativ leicht zu erahnen um was es geht. Aber spätestens bei der ersten Demo wird man hoffentlich sehen worum es geht. :D

    Ich freue mich auch bereits auf die erste Demo, wie das ganze bei den Spielern ankommt.


    Nun zum Update hier:


    Ich hatte vor einiger Zeit gesagt, dass es bald eine Demo geben würde, welche dann durch einen Bug verzögert wurde. Ich habe mich dann beim Fixen entschieden, dass ich der Demo doch noch etwas länger Zeit geben will, da der derzeitige Content noch nicht ganz auf eine gute Mindestspieldauer kommt. Zurzeit würde man auch etwas an der Oberfläche kratzen. Ich komme aber recht gut voran, weswegen es sich das ganze nicht um all zu lange verzögern wird.


    Damit es aber auch noch etwas mehr Information für euch gibt, würde ich auch alle gern dazu Einladen mal in meinem Trello für das Spiel vorbei zu schauen. Ich habe dort einige Punkte aufgelistet, die umgesetzt gehören. Ich werde da dann auch die Betatests mit Unterstützung von Trello machen, da man dort die Bugs recht gut festhalten kann und ich dann auch schauen kann, was abgearbeitet gehört. Also schaut hier gern gelegentlich mal rein: https://trello.com/b/ERlasg5z/morropolis-son-of-the-sword


    Liebe Grüße,
    FlipelyFlip

  • Der Einblick in den Trello ist ja spannend, danke! Die Entscheidung, die Demo noch etwas nach hinten zu verschieben, verstehe ich. Ich halte es für wichtig, dass sich die Veröffentlichung der Demo für dich als Entwickler gut anfühlt, da sie nach der Projektvorstellung der erste große Meilenstein ist, und zugleich das erste Aushängeschild deines Spiels.

  • Baxeda Ich finde sowas auch recht spannend und deswegen dachte ich mir, es gibt bestimmt auch andere die da gern rein schauen würden. Es passiert da zurzeit aber noch nicht all zu viel, da ich noch am Beginn bin mit dem Aufbau und viele alte Punkte nicht erwähbt hatte, die bereits erledigt sind.

    Ich hab den damaligen Content noch nicht ganz Demowürdig gehalten, nachdem ich den Bug gefixt hatte. Da war davor noch zu sehr rosarote Brille drauf, die ich hatte bevor der auftrat.


    I.Z. Angepeilt hatte ich ca. 30 Minuten bis hin zu 1h. Habe jetzt aktuell je nach Spielweise des Spielers zwar die 30 Minuten erreicht, aber man kann es theoretisch auch relativ schnell (in so gefühlt 15 Minuten) durchrennen.

    Daher habe ich mich entschieden das ganze etwas weiter nach hinten zu schieben und somit ist ca. 1h angepeilt. Damit dürfte ca. 1/4 des gesamten Spiels abgedeckt werden. Reine Story, ohne Sidequests.

    Trello ist extrem praktisch. Ich habe mich derzeit für die Standardversion entschieden anstelle dsr Gratisversion, da ich in Trello noch ein paar Sachen mehr planen werde in naher Zukunft. Aber falls jemand dazu kommen will für einen eigenen Bereich, kann sich sonst auch gern mal bei mir melden. Hat ein paar Extas, die es in der Gratisversion nicht gibt.


    lg Flip

  • Hallo,


    lange war es nun Still von mir, aber ich kann euch beruhigen. Es geht stetig weiter mit dem Projekt. Heute möchte ich euch 4 etwas kleine Screens zeigen, welcher so noch nicht viel aussagt, aber trotzdem einen spaßigen und auch (hoffentlich) taktischen Teil des Spiels hervorheben wird.



    Eine kurze Erklärung dazu:
    Ich habe mich hier etwas von Pokemon beeinflussen lassen (wie man recht leicht erkennen kann), wobei ich sagen muss, dass es sich recht gut einfügen lässt.


    Ihr habt beim ersten Screen (oben Links) die wichtigsten Werte präsentiert und könnt so recht schnell einen Blick drauf erhaschen. Ebenfalls sieht man bei dem Statuswert, ob dieser durch den Kampfstil (*hust* Wesen *hust* in Pokemon *hust*) geboostet ist oder nicht. Durch bestimmte Trainingseinheiten und Items kann der Kampfstil verändert werden und dadurch werden dann andere Werte geboostet. Der Boost entspricht 10% des Wertes, jedoch wird auch ein anderer Wert um 10% gesenkt. Hier sind jedoch die HP und MP ausgenommen.


    Screen 2 (oben Rechts) zeigt euch eure Basiswerte des Helden. Diese sind Fix und können vom Spieler nicht verändert werden. Es ist dennoch nützlich, wenn man die Einsicht hier hat um zu sehen, ob es Sinnvoll ist, einen Helden auf einen Tank zu bauen, wenn dessen Defensivwerte im gesamten einfach nur für die Tonne sind. Es kann zwar funktionieren, aber ich würde davon abraten.


    Screen 3 (unten Links) zeigt einem die Extrawerte an. Ist der Held auf Level 100, erhält er den entsprechenden Wert als Bonus dazu. Hier ist der Maximalwert 31 (*hust* IV *hust*). Es wird jedoch dem Helden die Möglichkeit gegeben, durch Items und gewissen Trainings, hier die Werte künstlich zu erhöhen und bis aufs Maximum zu bringen.


    Screen 4 (unten Rechts) zeigt die Trainingswerte. Diese Werte gehen von 0 bis 255. Jedoch können maximal insgesamt 510 Punkte verteilt werden (*hust* EV *hust*). Alle 4 Punkte entsprechen auf dem maximalen Level einen zusätzlichen Punkt auf diesen Wert. Gegner geben dem Helden automatisch Punkte.

    Punkte können durch Items erhöht oder gesenkt werden um Helden individuell zu gestalten. Hier werden die Helden erst wirklich zu Helden.



    Freut euch schon auf weitere kleine Updates rund um das Spiel.

    lg Flip

  • Das finde ich jetzt mal besonders interessant, da wir bei FF gerade an ähnlichen Dingen grübeln. Erste Idee war, dass wir die Erhöhung rein auf Waffen machen, was aber leider nach einigen Stunden Testerei nicht so funktionierte wie wir uns das dachten bzw. nur auf sehr große Umwege ermöglichen. Die Trainingssache haben wir uns auch die Woche überlegt, um es etwas "natürlicher" zu machen an Stärke zu gewinnen, anstatt einen Trank zu trinken.


    Kannst du mal etwas aus dem Nähkästchen plaudern, wie funktioniert denn dein Training?

  • Also ich habe mich hier grob an Pokemon orientiert.


    Das Training durch den Kampf:

    Wenn man einen Gegner besiegt, ist bereits vordefiniert, welchen Wert der Gegner erhöht (zum Beispiel wenn es ein Gegner ist, der viel verteidigung hat, verstärkt er die Verteidigung). Diese Werterhöhungen sind pro Gegner bei maximal +2 auf einem Wert.


    Das "Training" durch Tränke:

    Es gibt für jeden Wert einen Trank, der den Wert um 10 Punkte erhöht.


    Das Training über NPCs:

    Verschiedene NPCs können einen Helden trainieren, was dann über eine kurze Zwischensequenz angezeigt wird und dann wird der entsprechende Bonus gewährt.


    Das vergessen des Trainings:

    Ich will auch die Option ermöglichen, die ganzen Extrapunkte durchs Training zurück auf 0 zu setzten, so dass man den Helden neu trainieren kann. So kann man die Helden auch speziell für bestimmte Kämpfe aufbauen um dem Kampf bestmöglich vorbereitet gegenüber zu stehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!