Hallöchen

  • Hi,


    auch wenn ich hier und da schon mal was geschrieben habe, möchte ich mich doch noch mal offiziell vorstellen, da es mir hier ganz gut gefällt :)


    Ich bin mitte 30, komme aus der Hauptstadt und wohne mittlerweile in der Pfalz. Meine ersten Berührungspunkte mit dem RPG Maker hatte ich tatsächlich vor rund 20 Jahren. War damals auch schon in RPG Maker Foren unterwegs, habe Leute kommen, gehen und wiederkommen sehen (paar Leute aus der Szene haben ja mittlerweile recht erfolgreiche Spiele veröffentlicht), war aber nie wirklich aktiv. Zu 90% habe ich immer nur mitgelesen.


    In den Jahren habe ich das ein oder andere Spiel veröffentlicht. Die letzte Veröffentlichung ist aber auch bald schon wieder 10 Jahre her. Allerdings habe ich nie was mit dem RPG Maker fertiggestellt. Habe eigene ganz kleine Arcade-Spiele mit C++ und SFML entwickelt, habe viel mit einer Engine namens "DX Studio" gemacht (gibt es nicht mehr) und habe mich dann wieder mehr auf das Programmieren mit C konzentriert. Hatte auch ein wenig mit JavaScript experimentiert, aber ganze Spiele damit umzusetzen hielt ich immer für ein Graus. Aber das ist ein anderes Thema.


    Also unzählige Projekte begonnen und eine kinderhandvoll davon tatsächlich veröffentlicht. Durchs Berufsleben und Freundin war es für mich die letzten Jahre kaum noch möglich mich auf eigene Projekte in meiner Freizeit zu konzentrieren. Momentan ist aber alles recht entspannt und ich finde wieder mehr Zeit um mich auf meine Hobbys zu stürzen. Um es nicht zu übertreiben, habe ich mich bewusst dazu entschlossen erst mal nichts mehr mit C oder C++ anzufangen, weil es einfach zu zeitintensiv ist und ich mich lieber auf die kreativeren Teile der Spieleentwicklung konzentrieren möchte.


    Wenn ich nicht mit einem Spiel beschäftigt war, habe ich immer gerne geschrieben. Vor allem Kurzgeschichten, vornehmlich Horror und SciFi. Für ein paar Monate bin ich da auch mal in die Schmuddelecke abgedriftet. Aber für die entsprechende Leserschaft war ich dann etwas zu langweilig. Und irgendwie wurde das auch ein bisschen merkwürdig. Egal, mit dem Kapitel habe ich abgeschlossen.


    Da ich selbst auch am liebsten JRPGs spiele und meine Traumprojekte letztendlich immer wieder in diese Kategorie fallen, bin ich wieder zurück zum RPG Maker gekommen. Hab ihn früher schon sehr gemocht und jetzt gefällt er mir noch mehr. Es macht mir doch irgendwie am meisten Spaß damit zu arbeiten.


    Ich freue mich hier noch mehr Leute kennenzlernen und mich mit euch auszutauschen. Ich hoffe, dass ich in Zukunft auch mal mein Projekt vorstellen kann.


    P.S. Ich habe leider nichts von meinen alten Sachen online. Waren aber auch wirklich nicht sonderlich interessant. Außer die Geschichten. Die sind vielleicht ganz interessant, aber im Moment wäre es mir ein bisschen zu peinlich sie zu verlinken. Die, die ich veröffentlicht habe, lasse ich dann doch lieber komplett anonym herumschiwrren. Vielleicht schaffe ich es in den nächsten Jahren mir wieder ein kleines Hobby-Portfolio aufzubauen.

  • Hallo Jollo,

    Dann heiße ich Dich doch mal ganz offiziell hier herzlich willkommen!

    Wo manchmal die Zeit bleibt... 20 Jahre sind echt eine Hausnummer für sich und man erlebte die eine oder andere Veränderung im Laufe der Zeit. Es ist schon cool, wenn man von Leuten (auch noch aus dem deutschsprachigen Maker-Bereich) dann Spiele wie "CrossCode", "Skellboy" oder auch "Numina" präsentiert bekam! Von unzähligen, sehr verheißungsvollen Demos mal abgesehen. Manche blieben bei der Maker-Reihe, andere nutzen ihre erlernten Fähigkeiten um sich anderweitig ein Grundgerüst zu suchen, wieder andere machten einen kurzen Besuch .

    "DX Studio" sagte mir tatsächlich gar nichts. Sehr spannend - auch im Hinblick darauf, wie vielzählig offene und einsteigerfreundliche Engines in den letzten 2 Jahrzehnten geworden sind! Die Idee, Deine Spiele beispielsweise bei Itch.Io gebündelt als kleines "Portfolio" hoch zu laden fände ich spannend. Für mich war es jedenfalls damals (in dem Falle bei "DeviantArt") eine nette Sache gewesen, Sachen mal öffentlich gebündelt zu haben und von Zeit zu Zeit in weniger produktiven Phasen nochmal rein zu schauen.

    Was den RPG Maker betrifft, so ist es auch ein Vorteil wenn man um die Limitierungen und Möglichkeiten der Engine-Reihe weiss - da kann mit den Jahren einiges an Informationen und Workarounds zusammen kommen. Nach 20 Jahren kannst Du wahrscheinlich nun ganz gut einschätzen, was zu zeitaufwändig werden dürfte und kommst hoffentlich gut durch die Materie, solange das RL halbwegs entspannt bleibt.
    Auch dass Du Deine bisherigen JS-Kenntnisse einbringen könntest (solange man eben nicht gleich mehrere Systeme von Grund auf schreiben muss), lässt ein wenig auf ein potenzielles Spiel hoffen, welches mit eigenen Plugin(s) nochmal eine nette Note setzt. Das ist natürlich kein "Muss" - ich bin einfach gespannt was Du am Ende zaubern wirst! :D

    Ich wünsche weiterhin viel Spaß! :)

    Meine Projekte:

    Hauptprojekt:Village Siege (Arbeitstitel)Tower-Defense Spiel mit kleinem TwistPrototyp: ~ 30%GDevelop
    Nebenprojekt:Misty Hollow: Makabere Abenteuer (Arbeitstitel)klassisches RPG mit einer Mischung aus Witz und GruselDemo: ~ 5%RPG Maker MZ
  • Ein herzliches Willkommen auch von mir :)

    Hauptstadt und wohne mittlerweile in der Pfalz.

    Da hast du ja eine ganz schöne Strecke hinter dir! Darf ich fragen, wo es dir besser gefällt?


    Quote


    Meine ersten Berührungspunkte mit dem RPG Maker hatte ich tatsächlich vor rund 20 Jahren.

    Wie schön, ein Wiederkehrer! Es ist immer wieder toll zu sehen, wie sehr einen eine gewisse Software doch den Großteil des Lebens begleiten oder zumindest zu einem späteren Zeitpunkt wieder für sich begeistern kann :)


    Quote

    Um es nicht zu übertreiben, habe ich mich bewusst dazu entschlossen erst mal nichts mehr mit C oder C++ anzufangen, weil es einfach zu zeitintensiv ist und ich mich lieber auf die kreativeren Teile der Spieleentwicklung konzentrieren möchte.

    Das kann ich gut nachvollziehen. Aus dem Grund arbeite ich auch so gerne mit dem Maker, weil man sich auf die Dinge konzentrieren kann, in denen man sich mehr oder weniger vertiefen möchte. Man ist nicht gezwungen, "Mann für alles" sein zu müssen. Dennoch wirst du durch deine Ausflüge in C/C++ sicher auch wertvolle Erfahrungen gemacht haben, die deinen Horizont in der Spieleentwicklung erweitert haben dürften. Und so ein Blick über den Tellerrand kann sicher auch helfen, eigene Projektideen nun nochmal konzentrierter und mit Unterstützung durch eine vorhandene Basis in Angriff zu nehmen.


    Quote

    Wenn ich nicht mit einem Spiel beschäftigt war, habe ich immer gerne geschrieben. Vor allem Kurzgeschichten, vornehmlich Horror und SciFi.

    Auch, wenn du davon derzeit lieber nichts teilen möchtest - ist denn unter deinen Geschichten schon eine dabei gewesen, die du ggf. in einem Spiel verwirlichen möchtest?


    Quote

    Hab ihn früher schon sehr gemocht und jetzt gefällt er mir noch mehr. Es macht mir doch irgendwie am meisten Spaß damit zu arbeiten.

    Das hört man doch gerne :D Eine Software kann noch so gut sein, aber wenn sie in der Bedienung einfach nicht so recht spaßig erscheint, kann das doch ordentlich die Motivation hemmen. Welchen RPG Maker benutzt du denn bzw. hast du vor, zu nutzen?


    Viel Spaß hier und gutes Ankommen!

  • Hallo Jollo, freue mich mehr von dir zu lesen!


    Mit C++ wollte ich auch mal ein Spiel veröffentlichen und habe auch viel Zeit darin investiert. Es ist für eine Person so viel Arbeit, dass ich es nachvollziehen kann, dass du dem den Rücken gekehrt hast. War bei mir auch ein ähnlicher Grund. Der RPG Maker war eigentlich schon immer die Engine für mich, die am besten für eine Einmann-Entwicklung geeignet ist. Würde sie auch jedem Empfehlen, der RPGs entwickeln möchte.


    Ich habe auch sehr gerne Kurzgeschichten in einem Forum geschrieben. Man hat gemerkt, dass das Forum eher von älteren Leuten bedient war, weshalb meine Geschichten von den meisten nicht so gut angenommen wurden wie erhofft. Außerdem gab es immer Beschwerden wegen meiner Schreibweise, was der Anstoß war mich damit intensiver zu beschäftigen.


    Würde mich freuen von dir Projektvorstellungen zu lesen. Konzepte wären auch interessant, wenn du das hier teilen möchtest.

  • Danke an alle für den herzlichen Empfang. Sorry, dass ich erst so spät antworte :'

    Was den RPG Maker betrifft, so ist es auch ein Vorteil wenn man um die Limitierungen und Möglichkeiten der Engine-Reihe weiss - da kann mit den Jahren einiges an Informationen und Workarounds zusammen kommen. Nach 20 Jahren kannst Du wahrscheinlich nun ganz gut einschätzen, was zu zeitaufwändig werden dürfte und kommst hoffentlich gut durch die Materie, solange das RL halbwegs entspannt bleibt.
    Auch dass Du Deine bisherigen JS-Kenntnisse einbringen könntest (solange man eben nicht gleich mehrere Systeme von Grund auf schreiben muss), lässt ein wenig auf ein potenzielles Spiel hoffen, welches mit eigenen Plugin(s) nochmal eine nette Note setzt. Das ist natürlich kein "Muss" - ich bin einfach gespannt was Du am Ende zaubern wirst! :D

    Ja, viele Sachen sind beim Maker ja immer noch unverändert. Oder nur marginal. Einige würden das jetzt schlimm finden, für mich aber ein Vorteil, da ich so nun schon vieles weiß und mir bekannt ist wo die Limitierungen liegen. Umso spannender ist für mich auch die ganze Plugin-JS-Geschichte. Für die ich aber noch keine Zeit gefunden habe. Wirkt auf mich noch etwas undurchsichtig, wie genau das implementiert ist und die offizielle Dokumentation wirkt auch etwas dürftig. Aber wie gesagt, da hab ich nur kurz reingeguckt und werde mir dann die Zeit dafür nehmen, wenn es soweit ist :)

    Da hast du ja eine ganz schöne Strecke hinter dir! Darf ich fragen, wo es dir besser gefällt?

    Mittlerweile gefällt es mir in der Pfalz besser. Zum einen lebe ich hier nun schon länger als in Berlin, zum anderen habe ich hier nun Familie und Freundin und Berlin hat sich in der Zeit auch sehr verändert. Die generelle Atmosphäre dort mag ich immer noch sehr. Aber wenn ich drüber nachdenke, will ich dort eigentlich nicht mehr leben. Und zudem habe ich nun verschiedene schöne bewaldete Spazierwege in 5 Minuten Reichweite :D


    Quote

    Auch, wenn du davon derzeit lieber nichts teilen möchtest - ist denn unter deinen Geschichten schon eine dabei gewesen, die du ggf. in einem Spiel verwirlichen möchtest?


    Ja, schon. Habe oft Ideen für Geschichten, die ich als Spiel interessant finden würde. Und es gab auch schon Versuche Geschichten im Nachhinein als Spiel umzusetzen. Aber es war am Ende meist einfach überambitioniert. Vielleicht bekomme ich es irgendwann hin auch etwas aufwändigere Ideen umzusetzen, wenn ich mehr Erfahrung habe :)


    Quote


    Welchen RPG Maker benutzt du denn bzw. hast du vor, zu nutzen?

    Ich benutze den RPG Maker MZ. Mir sind die Einschränkungen in der Versionen vor MV zu stark. Auch wenn ich das "Look and Feel" von 2k immer noch am besten finde. Ich mag halt die alte eckige Windows UI, haha. Aber MZ hat alles was ich brauche. Höhere Auflösungen, Kompatibilität mit Win, Mac und Linux (und Browser) und Script-Integration. Zwar bin ich immer ein Freund von Einschränkungen, weil diese oft die Kreativität anregen, aber in manchen Punkten will ich einfach flexibel sein.


    Abgeschreckt haben mich beim MZ eigentlich nur die höher aufgelösten Tiles. Ist schon schwieriger selbst was in der Auflösung zu pixeln. Mittlerweile kann sich ja die Auflösung einfach aussuchen, was ich wirklich richtig gut finde. Ich denke das war so ziemlich das beste Feature, dass ein RPG Maker je reingepatcht bekommen hat. Gefühlt ist das ziemlich untergegangen. Kann mir aber vorstellen, dass das für viele auch ein Kaufargument ist.


    Würde mich freuen von dir Projektvorstellungen zu lesen. Konzepte wären auch interessant, wenn du das hier teilen möchtest.

    Danke. Ich werde mir mit der Projektvorstellung noch etwas Zeit lassen. Vielleicht teile ich irgendwann schon mal ein Konzept oder Ideen. Aber erst mal möchte ich gucken, ob ich auch selbst wirklich dranbleibe. Spätestens wenn ich noch einen Schippe Extramotivation brauche, werde ich anfangen ein wenig über das Spiel zu posten :D

  • Danke für deine Antworten :)

    Ja, schon. Habe oft Ideen für Geschichten, die ich als Spiel interessant finden würde. Und es gab auch schon Versuche Geschichten im Nachhinein als Spiel umzusetzen. Aber es war am Ende meist einfach überambitioniert. Vielleicht bekomme ich es irgendwann hin auch etwas aufwändigere Ideen umzusetzen, wenn ich mehr Erfahrung habe :)

    Das ist doch schonmal super, dass du diese Erfahrung gemacht hast. Die Umsetzbarkeit eines Soloprojekts von Anfang an halbwegs realistisch einzuschätzen, ist schon ein kleines Künststück für sich und ich denke, von überambitionierten Startversuchen kann hier nahezu jeder ein Lied singen!


    Auch wenn ich das "Look and Feel" von 2k immer noch am besten finde.

    Das geht mir tatsächlich auch so. Auch, wenn die neueren Maker einfach mehr Möglichkeiten bieten, gibt es einfach dieses Spielgefühl, das nur die alten Maker haben. Daher stehen auch hin und wieder 2k und 2k3 Games auf meiner Spieleliste. Es wäre interessant zu sehen, ob man durch die einstellbare Auflösung nun auch im MZ wieder ein ähnliches Spielgefühl kreieren könnte. Beispiele dafür kenne ich bisher allerdings keine. Ob dieses Update des MZ untergegangen ist, ist eine gute Frage. Da ist womöglich etwas dran und es hätte sicher offensiver promoted werden können, weil es wirklich keine Kleinigkeit ist. Ich dachte mir allerdings eher, dass zum Zeitpunkt des Updates die meisten Nutzer vielleicht einfach schon mitten in ihrer Projektumsetzung stecken und daher erst mal kein Spiel in alternativer Auflösung starten wollen/können. Falls dir aber mal eines über den Weg laufen sollte, teile es gerne mal :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!