Frage, ist das Englisch von Chat-GPT 4 verwendbar?

  • Hallo, da ich Englisch mehr verstehe, als sprechen kann und das meist auch nur aus dem Bauch raus.

    Bräuchte ich eure Meinung zu der Übersetzung von Chat-GPT. Ist dieses Englisch gut genug um es für eine Demo zu nutzen? Natürlich mit dem Hinweis das es "Machine Translated" ist und zu einem späteren Zeitpunkt ein "Native-Speaker" beauftragt wird? Meine Intention ist es die 2. Demo/Early Accsess Version auf Deutsch und Englisch zu droppen.

    Persönlich würde ich sagen, das könnte man unter dem Aspekt der offenen Kommunikation, dass es Machine-Translated, eigentlich so nutzen?

    Ich habe hier mal ein Paar Proben, bevor ich mehr Zeit investiere...


    -------------------------------------------


    Hello Eve, do you still remember me?
    It's Michael!
    Hello Michael, my strong sailor...
    (*gulp)

    I'm sorry, I didn't show my best side recently...
    That just makes you likable...

    I feel that you have feelings for me.
    Eve... would you like to be my girlfriend?
    You don't need to feel ashamed, I am very aware of my effect on women. Take as much time as you need...
    When you're ready, I will welcome you with
    open arms. In the meantime, we could just
    cuddle and kiss without any commitment.
    How about tonight, for example?
    What is a crow's nest?
    Yes, of course, I'd be happy to come over!
    Today I don't have time...
    What is a crow's nest?
    That's the lookout on the first mast,
    you just have to climb up the ropes. We
    would be undisturbed up there. Please leave
    your brother down below...
    It's impressive how much you know...
    Well then, let yourself be surprised tonight!
    I thought you'd never ask?! Then we'll see each other later in the moonlight! It will surely be very romantic...
  • Hallo,

    ich habs mir mal bissl durchgeguckt und ich würde dir empfehlen das von einem Native Speaker dann noch gegenchecken zu lassen, aber ich kann dir jetzt schon sagen, das einiges einfach Wortwörtlich übersetzt wurde und im Englischen keinen Sinn macht.


    Wenn du so eine Demo veröffentlichen würdest, würdest du vermutlich keinen so guten Eindruck hinterlassen.

    lg

  • Aber warum dann checken lassen wenn er es im selben Zug Übersetzen könnte? Es wäre doch besser wenn er die deutsche Quelle hat zum übersetzen, anstatt eine halbgare Übersetzung aus Chat gpt. Wenn er diese nämlich korrigieren würde gehen ja noch mehr Infos verloren. Er könnte Redewendungen garnicht mehr deuten und sinngemäß übersetzten. Wie zum Beispiel: "Ich habe mich nicht von meiner besten Seite gezeigt."

  • Ich habe mal zeitweise als Übersetzer gearbeitet. Glaub mir, dass ist eine extrem harte Arbeit. An einem Zeitungsartikel von ca.2 Seiten kann man als guter Übersetzer auch schon Stunden sitzen, von einem Spiel ganz zu schweigen. Ich glaube, du unterschätzt den damit verbundenen Aufwand und letztendlich auch die Kosten.


    Daher würd ich den Vorschlag hier im Forum unterstützen: Nutze ruhig ChatGTP, aber lass es von einem NativeSPeaker prüfen. Es ist viel leichter auf bereits Vorhandenem aufzubauen, als selbst vor einem weißen Blatt zu sitzen, vor allem, da das Programm ja viele Basisübersetzung halbwegs richtig angibt.

  • Übersetzungen sind wirklich sauteuer. Im englischen Forum gibt es aber auf jeden Fall Leute, die gegen übersetzte Texte nochmals drüber lesen. Es ist halt was anderes einen fehlerhaften Text in deiner Muttersprache zu kontrollieren, das kann jeder, als es aus einer anderen Sprache zu übersetzen.

    Würde also wenn du nicht tief in die Tasche greifen willst ChatGPT nehmen.


    Preisliche Orientierung wie es bei uns war und es gab den Freundschaftspreis:

    1800 Anschläge für 20 Euro. (Üblich sind 22 Euro)

  • Ah ich verstehe langsam, also wäre der Weg Übersetzen über AI und dann nochmal Korrekturlesen von einem Native ein Sinnvoll für mein Vorhaben die Demo auf Englisch zu veröffentlichen. Ich möchte einfach Eindrücke und Feedback Sammeln um zukünftig entscheiden zu können ob ich die Vollversion von einem Native übersetzen lasse. Ja die Kosten sind mir bewusst. Aber bis zur Vollversion habe ich noch Zeit zum sparen.

    Ich danke euch sehr für Euer Feedback.

    Gex83
    Ja du hast es richtig erkannt, ich habe den Aufwand unterschätzt und die damit verbundenen Kosten. Ich danke dir für den Hinweis! =)

  • Ich finde die übersetzten Texte von Chat GPT als Ausgangslage absolut angemessen. Native speaker zum Drüberlesen geben den Texten dann idealerweise noch die nötige Natürlichkeit.

    Übersetzungen sind wirklich sauteuer. Im englischen Forum gibt es aber auf jeden Fall Leute, die gegen übersetzte Texte nochmals drüber lesen. Es ist halt was anderes einen fehlerhaften Text in deiner Muttersprache zu kontrollieren, das kann jeder, als es aus einer anderen Sprache zu übersetzen.

    Würde also wenn du nicht tief in die Tasche greifen willst ChatGPT nehmen.


    Preisliche Orientierung wie es bei uns war und es gab den Freundschaftspreis:

    1800 Anschläge für 20 Euro. (Üblich sind 22 Euro)

    Da würde ich aber unbedingt zu vorheriger Recherche und Vorsicht vor günstigen Angeboten raten! Ich bin genauso verfahren, und bin leider 2x mit jeweils knapp nur 1/3 der vereinbarten Übersetzungen sitzen gelassen worden. Die geleisteten Übersetzungen der ersten Person habe ich gezahlt, nur damit der nächste Übersetzer wieder alles von vorne begann und schlussendlich auch nur 1/3 ablieferte, und ich so ein zweites Mal Geld in den Sand gesetzt habe. Beim zweiten Mal sogar trotz Vertrag, aber fang dann mal an das einzutreiben, wenn der Übersetzer mit mentalem Zusammenbruch, neuer Lebenslage, neuem Job argumentiert. Da wollte ich dann auch nicht den bösen Kläger spielen, auch wenn man nicht prüfen kann, ob die andere Seite die Wahrheit spricht.

    Wenn man Übersetzer in Foren sucht, würde ich daher unbedingt mindestens ein paar geleistete Arbeiten einsehen wollen oder sogar ehemalige Auftraggeber anschreiben und um eine Art Review bitten. Vielleicht bin ich ein Einzelfall und hatte einfach Pech, aber durch die Erfahrung habe ich schon ein wenig gespiegelt bekommen, dass sich im englischen Forum auch Leute herumtreiben, die großzügig Übersetzungen jedweder Menge (die vorher transparent kommuniziert wurde) anbieten, sich da selbst möglicherweise aber etwas übernehmen, die Arbeit (an einer umfangreichen Vollversion) grundsätzlich unterschätzen und dann eher mit Semiprofessionalität glänzen.

    Zusätzlich hat jeder seinen eigenen Sprachstil und zu viele Köche verderben den Brei. Es wäre ratsam, dass man da jemand Zuverlässigen findet, der auch garantiert dein ganzes Projekt (was ja sehr umfangreich sein wird) korrekturliest und bis zur Vollversion am Ball bleibt, oder tatsächlich erst zur Vollversion beauftragt wird. Ich hätte bspw. den zweiten Übersetzer nicht das Werk der ersten Übersetzerin fortführen lassen wollen, weil ich schnell merkte, dass sich ihre Stile doch stark unterschieden haben.


    Der kurze Erfahrungsbericht passt sicher zum Thema und ich wollte ihn daher lieber mal zu früh als zu spät teilen ^^

  • Ein Rinober ist aufgetaucht. Rinober setzt schwäbischen Geiz ein. Es ist nicht effektiv. Rinobers Zusammenfassung. Wer billig kauft, kauft 2... 3 mal!


    Ja das ist immer so eine Sache mit Foren Tauschgeschäften im größeren Maßstab 😕 ich werde es auf fiver probieren. Dort sind die Freelancer an die Plattform gebunden. Wenn sie nicht liefern glaube ich hat man als Kunde bessere Karten. Dafür sind die Freelancer an einer echt kurzen Leine gebunden.

  • Ah das kam von meiner Seite vllt auch falsch rüber.


    Ich hab im Freundeskreis einen prof Übersetzer - den hatte ich gefragt.

    Es gab aber auch Sachen, die wir selbst übersetzt haben und die wurden dann korrigiert im englischen Forum auf Nachfrage. War aber auch nicht viel.

  • Was ich auch noch empfehlen kann ist Deepl. Die Übersetzung ist auch sehr gut.


    Mein Tipp hier wäre, die Sätze möglichst "simpel" zu gestalten. Keine Schachtelsätze mich zich Komma. Dann die englische Übersetzung mal zum Test zurück ins deutsche übersetzen und schauen, was dabei heraus kommt. Wenn da Mist raus kommt, hat auch die englische Übersetzung nen Fehler.


    Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Übersetzung sollte man echt nicht überschätzen. Viel Arbeit und kostet einiges an Zeit und Geld. :)

  • Im Allgemeinen würde ich den Stil von Chat-GPT im Englischen als 'aktiv langweilig' bezeichnen, und das trifft auch auf Übersetzungen zu, selbst dann wenn sie "richtig" sind.

    Ich stimme zu, dass man das als Ausgangspunkt verwenden kann, aber ich glaube nicht, dass das wirklich so viel Arbeit einspart, weil man für ein brauchbares Ergebnis auch Stilkorrekturen vornehmen muss.


    Wenn ich LLM-Texte lese dann schaltet sich bei mir nach einem halben Absatz oder so das Hirn ab, weil die so öde sind. Auf Mastodon hat das gestern jemand mit nem Apfel verglichen, der sich beim Reinbeißen als Styropor entpuppt. Oberflächlich plausibel, bei näherer Auseinandersetzung komplett Murks.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!