Das "Hüter und Seelen" Kartenspiel

  • Guten Tag, diesmal gibt es kein Computerspiel, sondern ein Kartenspiel! :lachenderork:

    Ich hoffe das Thema ist hier am richtigen Platz. :grinsenderork:

    Hier beginnt die Vorstelllung:

    Aber wie funktioniert das ganze denn? :geschockterork:

    Hier ist die Anleitung:

    Spielanleitung des Bösens.pdf

    Weitere Anleitungen kommen demnächst:

    Spielanleitung der Magie (Hellblau)

    Spielanleitung der Gerechtigkeit (Gold)

    Die Texte werden dieselben sein nur passende Bilder zum Deck.

    (Vielleicht ändere ich die Texte noch und lasse sie dann vom König die Texte schreiben als Ich-form, um Abwechslung reinzubringen)


    Wie man vielleicht gesehen hat, hat jeder König sein eigenes Deck und seine eigenen Karten.

    Erkennbar durch Hintergrundfarbe oder Symbol (Mond und Wappen)


    Die Königskarten werden im Laufe der neuen Woche gedruckt und hier gezeigt. (außer Gold aus Spoliergründen)


    Die anderen Karten müssen noch getestet werden ob die Werte der Lebenspunkte und der Machtpunkte sinnvoll eingesetzt werden können.

    Da werden bestimmt viele Sachen angepasst bis man das Kartenspiel gut spielen kann.


    Diese Karten möchte ich dann unter den Namen Seelen Imperium verkaufen,

    ich pendle den Preis für 30 Karten im Deck für 7 €.

    Im Doppelpack wären es statt 14 € 12 € fällig.


    Weitere Decks sind auch geplant:

    Bandit (Dunkelheit)

    Cornelius (Licht)

    ???? (Dunkleheit)

    Selim (Licht)

    ???? (Dunkelheit)


    Der Produktionsstart ist schwer zu sagen, ich würde sagen so 2024/25 je nachdem die Aufträge fertig sind.

    Die große Frage ist aber auch: Darf man Grafiken von RPG Maker verkaufen auch wenn es dann kein Computerspiel ist?


    Ich hoffe die Vorstellung hat auch gefallen. :laechelderork:


    Seele

  • Hallo,

    ich habs mir mal allgemein durchgelesen und muss ehrlich sagen, ich verstehe das Kartenspiel nicht wirklich. Ich sehe die Intention dahinter und was man sich gedacht hat, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich das nicht ganz optimal umgesetzt finde.


    Die Spielfeldzauber (die gezeigt wurden) ergeben meiner Meinung nach wenig Sinn, wenn ich dann 2 Machtpunkte erhalte, meine generellen Machtkosten aber um 2 Steigen. Ich sehe keinen Grund, je eine von diesen zu spielen, da der Gewinn, den man erhält zu wenig ist, als das man sich das rechtfertigt.


    Ebenso finde ich die Siegkarte aus dem Blatt etwad schlecht designed. Also im Sinne von Bedingung für den Auto-Sieg. Die werden nie erfüllt werden können, wenn man nur eine Karte pro Spielzug spielen darf. Sobald man mehr erlaubt, wird es umso leichter diesen zu erfüllen, sobald man startet.


    Ich würde da allgemein mehr Zeit rein fließen lassen. Man sieht die Intentionen, aber zurzeit ists noch nicht ganz so passend umgesetzt, dass es einen zu mehreren Runden einladen würde. Es fehlt einfach die Motivation, das ganze wirklich auf mehrere Runden zu spielen und nicht nur einmal und dann verstauben lassen.


    Ich empfehle dir auch, dich nicht direkt auf einen Preis festzulegen. Du hast eventuell jetzt mal grob recherchier (hoffe ich zumindest für dich), was die Kosten betrifft, das ganze zu drucken, zu verpacken und zu versenden, aber ehe du nicht konkret sagen kannst, wann du mit dem Vorverkauf usw. startest, würde ich damit noch warten. Vermutlich ändert sich bis dahin der Preis.


    Allgemein würde ich dir empfehlen, dir das ganz genau zu überlegen, da die meisten Kartenspiele nicht erfolgreich werden. Da ist es einfach zu schwer entweder die Fanbase richtig abzuholen, oder wenns ein TCG ist, die Spieler lange Zeit bei der Stange zu halten und regelmäßig Turniere zu veranstalten.

    Dich sehe ich hier eh in der ersten Kategorie, da es ganz klar kein TCG sein soll vom Aufbau. Ich kann dir hier empfehlen, dir andere Kartenspiele anzusehen, wie diese an das Thema ran gehen. Kann dir hier Boss Monster (Amazon Link) und Munchkin (Amazon Link) recht empfehlen.


    Zu deiner Frage bezüglich Maker Grafiken:

    Die dürfen nur für RPG Maker Spiele verwendet werden, für alles andere sind diese Tabu.


    lg Flip

  • Hey Seele,


    ich finde es spannend, dass du dich an ein Kartenspiel wagst. Das kann durchaus eine interessante Ergänzung zu deinem Spiel werden.


    Falls du dich mit Gewinnabsichten trägst, empfehle ich die Investition in einen Grafiker oder Illustrator, der dir die Karten professionell erstellt. Beim Kauf eines Kartenspiels ist die Optik eins der wichtigsten Kriterien. Generell ist es aber sehr schwierig, als Hobby-Entwickler im semiprofessionellen Bereich irgendwelche Merchandising-Produkte an den Mann zu bringen. Aber vielleicht ist der Gewinn ja gar nicht deine Absicht?


    Es kann auf jeden Fall nicht jeder von sich behaupten, ein eigenes Kartenspiel erstellt zu haben. Ich auch nicht. Insofern ist das schon eine reife Leistung für sich.


    Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem weiterhin viel Spaß beim Tüfteln und Feilen an deinem eigenen Kartenspiel. :laechelderork:

  • Ich kann mich meinen Vorredner nur Anschließen. Ich frage mich ob du einen Gewinn beabsichtigst? Ich denke €7,- pro Deck? Hast du denn schon Angebote einer Druckerei eingeholt? Ich habe mal geguckt. Der günstige Preise wären bei einer Auflage von 100 Stück bei 33 Karten pro Deck - bei 7,90 Euro Brutto.



    Bedenkt man jetzt noch die Preise für deine Auftragsarbeiten und das Porto. Zahlst du bei jedem Kartenspiel locker 100% drauf. Es wäre dann mehr ein Fan Service, der keiner ist da die Fans ja noch für das Kartenspiel bezahlen müssten.

    Als Grafikdesigner kann ich dir nur Raten wie Bax es schon erwähnt hat, lass ein Profi deine Karten gestalten. Oder hol die dessen Ratschläge für einen Obolus ab. Als kleines Beispiel kann ich dir die Balken (Lebenspunkte & Machtpunkte) nennen. Es ist für den Spieler viel zu aufwendig, die Balken nachzuzählen. Dort würde ich mit Zahlen arbeiten um mit einem Blick die Stärke der Karte erfassen zu können. Es gibt sicher noch viele weiter Stellschrauben in Sachen Layout an denen man drehen könnte um ein tolles Kartenspiel zu kreieren.

    Ich finde es höchst respektabel, dass du ein Kartenspiel erstellst. Ich hoffe du bist dir im klaren was da auf dich (kosten z.B.) zukommt? Und wünsche dir viel Erfolg bei der Erstellung. Ich verfolge gespannt dieses Projekt. Bitte halte uns hier auf dem Laufenden!

  • Ja, das Kartendesign sollte definitiv überarbeitet werden, und auch der Preis. So haut das wohl keinen vom Stuhl. Oder wen soll das abholen?

    Ich war vor einigen Tagen unterwegs und habe Super Mario Kartenspiele entdeckt. Der Preis lag bei jeweils 9,99€. Für eine weltweit bekannte Marke mit vielen fertigen Spielen angemessen. Dazu eben hübsches Design und verständliche Spielarten.

    Also, für den realistischen Unterschied: 7€ sind viel zu teuer im Vergleich. Das kauft wahrscheinlich so niemand. Außer man ist überzeugter Fan und ist bereit jeden Preis zu zahlen.

  • Generell finde ich eigene entworfene Kartenspiele super spannend und auch sehr cool. Ich selber finde, dabei müssten eine von zwei Hauptkriterien sehr rausstechen, um auf dem Markt oder prinzipiell eine Chance zu haben. Entweder ist die Marke bekannt (Pokemon, Mario, YuGiOh, etc.) oder die Mechaniken im Regelwerk sind gut durchdacht und aufregend (Magic, Hearthstone). Die Bilder aus dem RPGMaker fallen da rechtlich leider raus aber sofern du dich von den Designs inspirieren lässt und eigene Bilder dazu erstellst und dazu noch das Regelwerk etwas raffinierter gestalten würdest, wäre das echt eine klasse Sache.

  • Man könnte vielleicht auch überlegen, ob man die Grafiken bei Etsy oder anderen Seiten zum selber ausdrucken (mit reduziertem Preis) anbietet und diese Seite dann für Interessenten verlinkt.

    Damit entfallen Dir Produktions-, Lagerungs- und Versandkosten, sowie möglicherweise auftretende Supportanfragen, wenn ein Paket nicht ankam, etwas fehlte, etc.


    Für solche "Liebhaber"-Projekte (ohne jetzt ein weltbekanntes Franchise zu vertreten) wäre dies in meinen Augen der beste Weg, das Kartenspiel (ohne wirtschaftliche Verluste) unter die Leute zu bekommen und nicht selbst auf gedruckten Karten (eine professionelle Druckerei wäre für einzelne Drucke zu teuer - da lohnen sich gleich größere Mengen) sitzen zu bleiben.


    Im Endeffekt zählen aber wohl wirklich Gameplay und Präsentation. Wenn Du Lust hast, kann man sicherlich auch darüber hier brainstormen - da kam ja schon viel wertvolles Feedback zusammen. :)

    Meine Projekte:

    Hauptprojekt:Village Siege (Arbeitstitel)Tower-Defense Spiel mit kleinem TwistPrototyp: ~ 30%GDevelop
    Nebenprojekt:Misty Hollow: Makabere Abenteuer (Arbeitstitel)klassisches RPG mit einer Mischung aus Witz und GruselDemo: ~ 5%RPG Maker MZ

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!